Montag, 8. Februar 2016

Interview in der Sendung „Eulen in dunklen Zeiten - Winter in Athen“ (HR 2, Der Tag) am 08.02.2016, 18.05 – 19:00 Uhr
» Audio-Datei
Den Griechen reicht's. Auf eine resignative Phase der Stille folgt ein Sturm des Unmuts, der sich mit Macht auf Griechenlands Straßen entlädt. Angekündigte Rentenreform und Steuererhöhungen führen zu Demonstrationen, Blockaden und Gewalt. Zur Schuldenkrise des Landes kommt die Flüchtlingskrise - Lösungen scheinen in weiter Ferne. Ministerpräsident Alexis Tsipras steht mit dem Rücken an der Wand. Sein Volk will ebenso wenig wie seine Partei weitere Reformen. Aber ohne Reformen gibt es kein neues Geld aus dem Hilfsprogramm für Griechenland. Kreist über Athen der Pleitegeier oder die Eule der Minerva?