Dienstag, 30. Juni 2015

Der Mindestlohn mal wieder. Er wirkt vor sich hin und Andrea Nahles korrigiert ein paar Stellschrauben im Getriebe.
» mehr
Interview zum Thema "Sechs Monate gesetzlicher Mindestlohn" (HR-Info) am 30.06.2015

Montag, 29. Juni 2015

Ganz weg, ein wenig weg, so lassen, wie es ist oder noch härter auch für die Älteren. Sanktionen im Hartz IV-System vor dem Arbeits- und Sozialausschuss des Bundestages.
» mehr

Sonntag, 28. Juni 2015

Wie der Mindestlohn mit der altehrwürdigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts unterlaufen wird. Und warum es trotz Mindestlohn immer mehr deutschen Spargel gibt.
» mehr

Samstag, 27. Juni 2015

Pflegestreik! Ist da was? Nicht nur mediale Resonanzschwächen. Die Streikenden an der Charité in Berlin könnten in die GDL-Falle getrieben werden.
» mehr

Freitag, 26. Juni 2015

Flüchtlinge: Die Entfaltung der Kräfte des "Marktes" selbst im Elend und die Ausdifferenzierung einer Flucht- und Überlebenshierarchie nach Zahlungsfähigkeit.
» mehr
Deutsche Post DHL bald allein zu Haus? Noch nicht. Zur Post-Variante modernen Streikbrechertums. Dazu gehört: Festes Schuhwerk mitbringen.
» mehr

Mittwoch, 24. Juni 2015

Wenn man irgendwo reingeht, sollte man vorher wissen, wie man wieder rauskommt. Das Schlichtungsergebnis im Tarifstreit der Sozial- und Erziehungsdienste - ein echtes Dilemma für die Gewerkschaften.
» mehr
Interview zum Thema "Pflegekräftemangel in Deutschland" (SWR 1)

Dienstag, 23. Juni 2015

Heute haben die beiden Schlichter im Tarifstreit über die Sozial- und Erziehungsdienste ihre Einigungsempfehlung abgegeben. Dazu ein kurzes Interview mit mir in der Nachrichtensendung "Landeschau aktuell" (SWR-Fernsehen) heute Abend. Sollte die Empfehlung der Schlichter angenommen werden, dann ist das für die Gewerkschaftsseite ein ziemlich mageres Ergebnis. Man wird sicher versuchen, das in nette Worte zu kleiden, aber das ändert nichts an der Substanz: Studiogespräch Stefan Sell zum Kita-Tarifstreit.

Montag, 22. Juni 2015

Mehr, sie brauchen und wollen mehr. Mehr Personal. Ein Streik, der das Gesundheitssystem erschüttern könnte. Der Arbeitskampf des Pflegepersonals an der Charité in Berlin.
» mehr
Neue Veröffentlichung:

Sell, S.: Das Betreuungsgeld als Instrument einer mehrfach fragwürdigen "Kompensationsökonomie", in: ifo Schnelldienst, Heft 11/2015, S. 11-13

Hurrelmann, Klaus, Stefan Sell, Miriam Beblo und Notburga Ott, "Debatte um das Betreuungsgeld: Falsche Anreize für eine moderne Familienpolitik?", in: ifo Schnelldienst Heft 11, 2015, S. 7-19
Das 2013 eingeführte Betreuungsgeld wurde im April 2015 von Bundesverfassungsgericht auf seine Rechtsmäßigkeit geprüft. Ein Urteil wird im Sommer 2015 erwartet. Nach Ansicht von Klaus Hurrelmann, Hertie School of Governance, Berlin, ist das Betreuungsgeld ein Rückfall der Familienpolitik in veraltete Muster. Seine Einführung sei ein Symptom für eine unentschiedene, widersprüchliche und die Eltern verunsichernde staatliche Familien- und Bildungspolitik und verstärke die Familienfixiertheit der Erziehung und Bildung, die dringend gelockert werden müsste. Auch für Stefan Sell, Hochschule Koblenz, ist das Betreuungsgeld ein fragwürdiges Unterfangen. Man rutsche zwangsläufig in die Fahrrinne einer Monetarisierung von Familienleistungen, an deren Ende eine Art »Elterngehalt« stehen müsste. Derzeit sei auch von erheblichen Mitnahmeeffekten auszugehen. Nach Ansicht von Miriam Beblo, Universität Hamburg, ist das Betreuungsgeld weder modern noch nachhaltig. Diese familienpolitische Maßnahme führe längerfristig zu einer stärkeren Einkommensungleichheit unter den Eltern, hemme die Erwerbsarbeit von Müttern und befördere die Abkoppelung insbesondere der Einkommensschwächeren vom Arbeitsmarkt. Die Verliererinnen seien die niedriger qualifizierten und geringer verdienenden Frauen. Notburga Ott, Ruhr-Universität Bochum, sieht die monetäre Förderung der Erziehungsleistung der Eltern, die in der Gesellschaft große Zustimmung erfährt, im System von Kindergeld und Elterngeld gut verankert. Dagegen habe die Koppelung des Betreuungsgelds an die Nicht-Inanspruchnahme öffentlich geförderter Kinderbetreuung negative Effekte auf die Frauenerwerbstätigkeit und die Bildungschancen der Kinder.

Sonntag, 21. Juni 2015

Schauspieler. Eine wenige pralle Bankkonten und viele arme Schlucker. Zugleich im Kern der ungelösten Frage einer Beschäftigungsversicherung.
» mehr

Samstag, 20. Juni 2015

Von "heißer Liebe zum deutschen Volk" zum "1.000 Euro Starterpaket für jedes neue Baby". Neues Altes zur Familien- und Rentenpolitik.
» mehr

Freitag, 19. Juni 2015

Pflegende Angehörige: Verloren im Dickicht der Bürokratie und der sicher gut gemeinten Leistungen.
» mehr
19.06.2015, Berlin

Podiumsdiskussion zum Thema „Gute Arbeit – gut in Rente: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ auf dem Arbeits- und Sozialpolitischen Forum der IG Metall: Sozialreformen: Zwischenbilanz und Perspektiven

Bernhard Wagner, Betriebsrat Daimler AG, Mercedes-Benz Rastatt



Prof. Dr. Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften, Hochschule Koblenz


Anette Kramme, Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerium für Arbeit und Soziales


Christoph Ehlscheid, Bereichsleiter Sozialpolitik, IG Metall

Donnerstag, 18. Juni 2015

18.06.2015, Wuppertal
„Ein Auf und Ab. Stop and go. Bildungs- und Beschäftigungsunternehmen in Zeiten einer Individualisierung und Personalisierung von Arbeitslosigkeit“
Vortrag anlässlich 30 Jahr diakonisches Sozialunternehmen GESA gGmbH


18.06.2015, Hamm
„Zukünfige Herausforderungen im SGB II – Professionalisierung als Chance“
Vortrag auf dem Jobcenter-Tag

Mittwoch, 17. Juni 2015

Immer mehr Eltern hängen am 150 Euro-Betreuungsgeld-Infusionstropf. Ein Erfolg für die CSU. Oder?
» mehr

Dienstag, 16. Juni 2015

Ein Trauerspiel: Tarif weg, Betriebsräte weg, mindestens ein Viertel weniger Lohn. Das war mal anders. Und wenn man schon dabei ist, kann man die Minijobs gleich mitmachen.
» mehr

Montag, 15. Juni 2015

Von der Entmündigung zur Betreuung. Ein eigentlich großer Fortschritt und zugleich systembedingte Fehlentwicklungen in einer expandierenden Schattenwelt.
» mehr

Samstag, 13. Juni 2015

Die Schweiz als letztes Asyl für Sterbehelfer auf der Flucht vor Verfolgung in Deutschland? Oder geht es um todbringende Geschäftemacher, die ihr Business retten wollen?
» mehr

Freitag, 12. Juni 2015

Wohnungspolitik: Wenn die Bremse kaum bremst und wenn, dann für die anderen, die Makler nicht mehr so einfach auf Kosten Dritter makeln können und letztendlich einfach Wohnungen fehlen.
» mehr

Donnerstag, 11. Juni 2015

Durch alle Netze gefallen, vergessen und jetzt ein wenig angeleuchtet: Der Blick auf die "entkoppelten Jugendlichen".
» mehr

Mittwoch, 10. Juni 2015

10.06.2015, Hannover

"Der Soziale Arbeitsmarkt als ein möglicher Handlungsansatz für die Kommune zur Integration von langzeitarbeitslosen Menschen"

Vortrag auf der Fachtagung "Chance oder Falle - die Bedeutung des Sozialen Arbeitsmarktes ... für Langzeitleistungsbezieherinnen und Langzeitleistungsbezieher" der Region Hannover

Dienstag, 9. Juni 2015

Endlich kommt sie - die Qualitätsoffensive bei Gutachten zum Sorge- und Umgangsrecht vor Familiengerichten. Aber was genau kommt da (nicht)?
» mehr

Montag, 8. Juni 2015

Eine Billion Euro unter die Leute bringen. Da muss man nochmal nachdenken. Das bedingungslose Grundeinkommen wird an die Basis zurück gegeben.
» mehr

Sonntag, 7. Juni 2015

Der K(r)ampf mit der Schule. Impressionen aus der "Bildungsrepublik" Deutschland.
» mehr

Samstag, 6. Juni 2015

Vom "Bildungstransitland" Deutschland bis hin zu einem Wiederbelebungsversuch - "selbstverständlich" sozialverträglicher - Studiengebühren.
» mehr

Freitag, 5. Juni 2015

Interviewpartner im Beitrag "Die Streiklandschaft verändert sich" (SWR 4) am 05.06.2015
Neue Veröffentlichung:

Kukula, N. und Sell, S. (2015): Laufende Geldleistungen in der öffentlich geförderten Kindertagespflege. Ergebnisse einer Follow up-Studie 2015. Remagener Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe 08-2015. Remagen 2015
» PDF-Datei

Donnerstag, 4. Juni 2015

Arbeitslose und Niedriglöhner als Spielball der "Unterhaltungsindustrie". Aus den Latrinen-Etagen der Fernsehwelt.
» mehr

Dienstag, 2. Juni 2015

Interviewpartner im Beitrag "Gerichte setzen auf Berufsbetreuer statt auf Angehörige und Ehrenamtliche" des Politikmagazins "Report Mainz" (ARD) am 02.06.2015
» Video
Ergänzend zu dem Beitrag in der Sendung hat Report Mainz ein Autorengespräch mit Gottlob Schober online gestellt mit weiteren Hintergrundinformationen zum Thema » Video
Löhne in den Schlachthäusern treffen sich mit Gagen in den Musentempeln der Hochkultur. Also weit unten. Zu den Folgen einer mindestens halbierten "Ökonomisierung".
» mehr

Montag, 1. Juni 2015

Entlastung an der einen oder anderen Stelle, aber keine Lösung des zunehmenden Personalmangels: Ausländische Pflegekräfte.
» mehr