Montag, 30. Juni 2014

Anything goes? Diese Sichtweise auf "Familie" wird einigen sehr weh tun, spiegelt aber die Realität. Spannend ist die Frage, was man familienpolitisch daraus (nicht) macht.
» mehr

Sonntag, 29. Juni 2014

Großbritannien: Alte Menschen allein zu Haus - auch diesseits der Insel ein Thema, das aus dem Schatten geholt werden sollte.
» mehr


"Kampfplatz Einzelhandel". Betrachtet man die vielen Berichte in den vergangenen Jahren über die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen im Einzelhandel, sei es in Form unbezahlter Mehrarbeit, dem Mobbing gegen Mitarbeiterinnen, die man los werden will usw., dann kann man durchaus mit dieser drastisch daherkommenden Begrifflichkeit operieren.
Erneut muss aus dieser vielgestaltigen Welt berichtet werden - vor allem deshalb, weil hier ein Unternehmen schon richtig weit geht.
» mehr

Samstag, 28. Juni 2014

Interviewpartner im Beitrag „Ausbeutung über Werkverträge - Profitieren Niedriglöhner vom gesetzlichen Mindestlohn?“ in der Sendung „Arbeitsplatz“ (SWR 1) am 28.06.2014
>> Audio-Datei
(Der Beitrag kommt gleich am Anfang der Sendung)
28.06.2014, Longuich

"Gerechtigkeit im, durch und neben dem Arbeitsmarkt. Eine Un-Möglichkeit"

Vortrag auf der Sommerfachtagung 2014 "Die Römer und der Mindestlohn" des Vereins der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler der Universität Trier

Freitag, 27. Juni 2014

Das "Schlupfloch" in der sozialpolitischen Regelungswelt - für die einen der "Schleichweg" zu mehr Gerechtigkeit, für die anderen eine böse Sache.
» mehr


Wenn rumänische Bauarbeiter übel ausgebeutet werden, aber nicht wie sonst "verschwinden", sondern Widerstand leisten und sich die Vertreter des Staates "betroffen" zeigen. Die Spitze eines Eisbergs ist sichtbar geworden - diesmal in Frankfurt am Main.
» mehr

Donnerstag, 26. Juni 2014

Ein Teil der weltweiten Flüchtlingswelle strandet auch in Deutschland. Hier suchen Kommunen nach Schlafplätzen, die Regierung plant mal wieder eine Begrenzung des Asylrechts und da war doch noch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts.
» mehr

Dienstag, 24. Juni 2014

Interviewpartner im Beitrag "Arbeitsmarktpolitik: Kritik an sinkender Qualität bei Weiterbildung" des Politikmagazins "Fakt" (ARD) am 24.06.2014, 21:45 - 22:15 Uhr
Gewerkschaften und Wissenschaftler kritisieren einen wachsenden Konkurrenzdruck auf dem Markt der beruflichen Weiterbildung. Die Folge davon seien niedrige Löhne bei den Anbietern sowie sinkende Qualität der Bildungsangebote, sagten Vertreter der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Koblenzer Wirtschaftswissenschaftler Stefan Sell dem ARD-Magazin FAKT.
Nothilfe für die Zeitungsverleger: Noch eine Ausnahme beim flächendeckenden Mindestlohn (eigentlich) ohne Ausnahmen?
» mehr

Montag, 23. Juni 2014

Glücklicher Konsum, unglückliche Überschuldung. Und die Hoffnung: Zurück auf Start für die im Unglück geht demnächst schneller. Wirklich? Zur Reform der Verbraucherinsolvenz.
» mehr

Sonntag, 22. Juni 2014

Ein sozialdemokratischer Sozialsenator, der "Null-Euro-Jobs" schaffen will? Das kann doch eigentlich - eingedenk der Tatsache, für was die SPD behauptet, zu stehen - nur eine Falschmeldung sein. Es sei denn, es handelt sich um Herrn Scheele aus Hamburg. Da wundert einen nichts mehr.
» mehr

Freitag, 20. Juni 2014

Böse Anwälte, gute Anwälte? Wie Rechtsanwälte mit dem (angeblichen) Geschäftsmodell "Hartz IV-Klagen" in die Medien-Mangel genommen werden und warum da was fehlt.
» mehr

Donnerstag, 19. Juni 2014

Das große Durcheinander auf der Hartz IV-Baustelle. Sanktionen verschärfen oder ganz abschaffen, mit (noch) mehr Pauschalen das administrative Schreckgespenst Einzelfallgerechtigkeit verjagen oder den „harten Kern“ der Langzeitarbeitslosen aus dem SGB II in das SGB XII "outsourcen"?
» mehr


Alles wird besser im Laufe der Zeit, werden wir doch immer wohlhabender und die Wirtschaft wächst und wächst, von einigen Dellen mal abgesehen. Auf diese Aussage kann man in vielen Lebensbereichen nur mit zweifelnder Skepsis bis Kopfschütteln reagieren, was besonders evident ist für die Realität in den unteren Etagen unserer Gesellschaften. Schauen wir beispielhaft auf die Insel, also nach Großbritannien, denn dort wird über die Befunde einer neuen Studie zur Armutsentwicklung diskutiert.
» mehr

Mittwoch, 18. Juni 2014

Menschen in Hartz IV: "Vergessen" und verloren zwischen den Systemen, wo es doch "Hilfe aus einer Hand" geben soll? Und die Zeit läuft gegen sie (und gegen die Systeme)
» mehr


"Von der Substanz leben" - damit lässt sich beschreiben, was nicht erst seit kurzem in unserem Staat passiert. Die Ökonomen drücken das so aus: Wenn die Bruttoinvestitionen des Staates geringer sind als die Abschreibungen - die ja den Werteverzehr der vorhandenen Infrastruktur abbilden -, dann sind die Nettoinvestitionen negativ, es wird also nichts Neues geschaffen, sondern man verzehrt im wahrsten Sinne des Wortes das, was in der Vergangenheit investiert worden ist. Mit diesem Tatbestand sind wir konfrontiert seit dem Jahr 2003 - und zwar ohne Unterbrechung. 
» mehr


Interview zum Thema "DGB-Studie zu den Problemen von Hartz IV-Empfängern und einer mangelhaften Betreuung in den Jobcentern" in der Sendung "Der Nachmittag" (SWR1) am 18.06.2014

Dienstag, 17. Juni 2014


Keine Erdbeeren von glücklichen Erntehelfern, ganz im Gegenteil. Zur realen Situation in vielen Unternehmen der Landwirtschaft, den Hilferufen von ganz unten und dem Werben ganz oben um Ausnahmeregelungen für ein "Weiter so".
» mehr

Sonntag, 15. Juni 2014

Moderner Sklavenhandel, moderne Wertschöpfungsketten, die Garnelen (nicht nur bei Aldi) und wir. Zugleich ein Lehrbuchbeispiel für guten Journalismus.
» mehr

Samstag, 14. Juni 2014

Und durch ist sie ... Zum Umbau der Krankenkassenfinanzierung und den damit verbundenen Weichenstellungen.
» mehr


Aus den Augen, aus dem Sinn? Die Vertreibung der sichtbaren und deswegen störenden Armut und der partiell erfolgreiche Protest dagegen.
» mehr

Freitag, 13. Juni 2014

Wieder eine dicke Packung: Bewegung und Stillstand, viele Studierende, Auszubildende auf der Flucht, zu viele Abgehängte, der Migrationshintergrund natürlich, abbrechende Gymnasiasten und die Inklusion auch noch. Der Bericht "Bildung in Deutschland 2014".
» mehr

Donnerstag, 12. Juni 2014

Das muss ja auch mal gesagt werden: Rettet den deutschen Spargel vor dem deutschen Mindestlohn! Und die Gurken gleich mit. Aber natürlich ist es in Wahrheit wieder einmal komplexer.
» mehr

Mittwoch, 11. Juni 2014

Die klassische Taxibranche hat es nicht leicht in Zeiten von gesetzlichem Mindestlohn und rosinenpickender Konkurrenz aus der App-Economy.
» mehr

Dienstag, 10. Juni 2014

Böse Krankenhäuser, rechnungsprüfend-korrekte Krankenkassen und eine Botschaft mit einer gehörigen Portion "Was für eine Sauerei"-Faktor. Oder ist es doch nicht so einfach?
» mehr


Interviewpartner in der Schwerpunktsendung zum Thema "Rente" des Politikmagazins "Frontal 21" (ZDF) am 10.06.2014, 21:10 - 21:45 Uhr
Themen:
Verflixt und zugeschnürt - Das Rentenpaket der Bundesregierung, Alte Versprechen, neue Gewissheit - Die niedrige Rente ist sicher, Reiche Rentner, arme Kinder - Generationenvertrag aus dem Gleichgewicht, Andere Rentenpolitik - Was machen unsere Nachbarländer besser?
Wie immer kann man aus Zeitgründen nur kurz zu Wort kommen, aber die Redaktion von Frontal 21 hat längere Auszüge aus dem Gespräch mit mir online gestellt: Video

Montag, 9. Juni 2014

Gott schütze die Praktikanten! Und die Rentner, die Zeitungsausträger und die studentischen Hilfskräfte. Ach, der Mindestlohn.
» mehr


Interviewpartner im Beitrag "Abgeschrieben und doch aufgestiegen. Menschen ohne Chance am Arbeitsmarkt" in der Sendung "Lebenswelten" (NDR Info) am 09.06.2014
» Audio-Datei

Samstag, 7. Juni 2014

Heizung runter und Pullover raus in der kalten Jahreszeit? Das Bundessozialgericht und ein Urteil zu den Heizkosten von Hartz IV-Empfängern in Berlin.
» mehr

Freitag, 6. Juni 2014

Wer "schmarotzt" wo und wie? Und was ist "Sozialtourismus"? Das sind gar keine einfachen Fragen. Sie sollten aber gestellt werden.
» mehr


Interview zum Thema „Der polarisierte Arbeitsmarkt“ im Deutschlandradio Kultur am 06.06.2014, 06:50 – 06:58 Uhr
Die einen sind völlig überfordert, die anderen suchen verzweifelt nach einem Job - in Deutschland muss über die Verteilung von Arbeit grundsätzlich neu diskutiert werden, fordert der Sozialwissenschaftler Stefan Sell.
» Audio-Datei

Donnerstag, 5. Juni 2014

Wenn ein privates Versicherungsunternehmen in Sorge um das Überleben der umlagefinanzierten Sozialversicherung ist und mit einem Medikamentenkoffer anrücken möchte, dann steht die Vergiftung vor der Haustür. Oder: Frechheit siegt oftmals - aber zu viel davon dann auch wieder nicht.
» mehr


"Es ist halt leichter, schöne Reden zu halten, als etwas am System zu ändern". Das gilt auch bei der Schwarzarbeit und dem Betrug an den Sozialkassen. Dabei könnte man, wenn man denn wollte.
» mehr
05.06.2014, Berlin

"Ein Jahr Rechtsanspruch U-3. Alles gut jetzt!? Eine „Erfolgsgeschichte“ im Spiegel der Daten"

Vortrag auf dem Fachforum „Ein Jahr Rechtsanspruch U-3. Weiter so!?“ auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Mittwoch, 4. Juni 2014

04.06.2014, Berlin

"Orientierung an Bedarfen und am Markt: Entwicklung des Bedarfs an sozialen Diensten und Einrichtungen – insgesamt und mit Blick auf die Caritas"

Vortrag auf der Fachtagung „Expansion und Profil – eine Herausforderung für die kirchliche Caritas“ der Kommission für caritative Fragen der Deutschen Bischofskonferenz

Sonntag, 1. Juni 2014

Interviewpartner im Beitrag „Wie Chefs Personalvertreter mobben“ des Politikmagazins „defacto“ (HR-Fernsehen) am 01.06.2014
» Video
Betriebsräte sind immer mehr Unternehmern ein Dorn im Auge. Sie werden systematisch bekämpft und gemobbt.
Alle reden von der "Rente mit 63", nur wenige von der "Mütterrente" - aber so gut wie gar nichts hört man über einen weiteren Bestandteil des großkoalitionären Rentenpakets: die Verbesserung bei der Erwerbsminderungsrente. Dabei lohnt ein genauerer Blick auf diese Komponente. Er fällt - das sei hier vorweg genommen - mehr als enttäuschend aus. Dabei sind wir hier mittendrin auf einer der größten Baustellen unseres Alterssicherungssystems.
» mehr


Auslaufmodell Amtsarzt? Die Gesundheitsämter in einem besonderen Sandwich-Dilemma zwischen (eigentlich) mehr Aufgaben und (faktisch) weniger Personal.
» mehr