Montag, 31. März 2014


Interviewpartner im Beitrag "Nicht weniger als 8,50 Euro: Bundeskabinett verabschiedet Gesetz zum Mindestlohn" in der Sendung "Hintergrund" (DLF) am 31.03.2014, 18:40 - 19:00 Uhr
» Audio-Datei








20,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner aufgepasst - es gibt mehr Geld! Frohe Kunde aus Berlin: Am 1. Juli dieses Jahres kommt die Erhöhung: Der aktuelle Rentenwert in Westdeutschland steigt um 1,67 % von derzeit 28,14 Euro auf dann 28,61 Euro und der aktuelle Rentenwert (Ost) wird um 2,53% von 25,74 Euro auf 26,39 Euro erhöht.
Aber wie kommt die Politik eigentlich auf diese Beträge?
» mehr

Sonntag, 30. März 2014

Diskriminierung: Wenn Tim statt Hakan genommen wird und der Ali nicht passt. Und Bundeswehr-Soldaten auch nicht. Aber wenn die Maschine den Menschen aussucht, dann schlägt die Gleichförmigkeit die Vielfalt.
» mehr
"In terms of lifestyle and expectations, 65 really is the new 50." Dann mal ran an die "jungen Alten". So eine Diskussionslinie in Großbritannien, aber sicher nicht nur dort.
» mehr

Samstag, 29. März 2014


29.03.2014, Stuttgart

„Jenseits der Plätze und Quoten – für eine Wiederbelebung des Dreiklangs von Bildung, Betreuung und Erziehung“

Vortrag auf dem Bildungstag „Fachkräfte in Kitas – im Spannungsfeld zwischen Qualität und Realität“ des Kommunalverbands für Jugend und Soziales Baden-Württemberg und des Didacta Verbands der Bildungswirtschaft auf der Bildungsmesse didacta 2014

Freitag, 28. März 2014

28.03.2014, Stuttgart

"Forum Berufliche Bildung: Braucht die duale Ausbildung mehr Abiturienten und Studienabbrecher?"

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Esther Hartwich (Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)), Barbara Hemkes (Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)), Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff (Hochschule Bremerhaven) und Prof. Dr. Stefan Sell (Hochschule Koblenz), Moderation: Kate Maleike (Deutschlandfunk) auf der Bildungsmesse didacta 2014 in Stuttgart

Donnerstag, 27. März 2014

Wenn Dein starker Arm es will - Von Warnstreiks, Streiks und der (Nicht-)Lust auf Arbeitskämpfe in härter werdenden Zeiten.
» mehr

Mittwoch, 26. März 2014

Studiogast in der Nachrichtensendung "Der Tag" (Phoenix) zum Thema Reform der Finanzierung der Krankenkassen am 26.03.2014, 23:00-0:00 Uhr


Irgendwie zurück in die Vergangenheit und das auf Kosten der Versicherten? Zur Reform der Finanzierung der Krankenkassen.
» mehr


"Dicke Backen machen" - eine ganz passende Begrifflichkeit für das, was aus Berlin in pflichtschuldigster Abarbeitung eines - angeblichen - Problems in die Niederungen der Republik weitergeleitet wird. Man kann es auch mit einer solchen Überschrift auf den Punkt bringen: "Die aufgeblasene Armutseinwanderung".
» mehr

Dienstag, 25. März 2014

Aufwertung ja klar - aber wie? Neues aus der Welt der Pflegeberufe.
» mehr


Praktisches und theoretisches Streikrecht: Die einen (warn)streiken für ihre Forderungen, die anderen im Windschatten hoffen und bekommen Schützenhilfe vom Bundesverwaltungsgericht.
» mehr

Montag, 24. März 2014

Studiogast in der Sendung "Hart aber fair" mit Frank Plasberg zum Thema "Treu aber teuer - kann sich Deutschland seine Staatsdiener noch leisten?" (ARD, 21:00 - 22:15 Uhr am 24.03.2014)

Einer geht noch offensichtlich ...
Die Zahl der Mehrfach-Beschäftigten hat sich in Deutschland in den vergangenen 25 Jahren mehr als verdreifacht. Mehr als drei Millionen Menschen haben neben ihrem Hauptberuf noch einen Zweitjob.
» mehr

Sonntag, 23. März 2014

23.03.2014, Düsseldorf

„Kann es „Bildungsgerechtigkeit“ jenseits der Sonntagsreden überhaupt geben?
Über Tiefen und Untiefen einer wichtigen Angelegenheit“

Vortrag auf dem Frühjahrsempfang der AWO Düsseldorf

Samstag, 22. März 2014

Die Schwarzarbeit und der Zoll sowie der Missbrauch mit dem Teil-Missbrauch. Notizen aus den Schmuddelecken des Arbeitsmarktes.
» mehr
Das Hohelied der Effizienz und Produktivität - aus dem Eldorado der Billigschlachter. Oder: Vier Sekunden für ein Schwein.
» mehr

Donnerstag, 20. März 2014

20.03.2014, Mainz

„Zum Fachkräftebedarf der nächsten Jahre in Rheinland-Pfalz und zu den Voraussetzungen, diesen Bedarf auch zu erfüllen“

Vortrag auf der Fachtagung „„Erzieher/in - ein Beruf mit Zukunft“ der Gewerkschaft ver.di Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 19. März 2014

Ach, der Mindestlohn - er wird uns jetzt einige Zeit in Beschlag nehmen. Und die Niederländer machen es sogar mit einem Mindesturlaubsgeld. Kein Scherz.
» mehr

Dienstag, 18. März 2014

Bundesarbeitsministerin Nahles zwischen den Fronten: Da die "Schweizer Käse"-Fraktion und dort die Puristen unter den Mindestlohn-Fans.
» mehr
Was haben Manager, Hausfrauen und Studenten gemeinsam? Richtig, sie alle machen es. Angeblich. Laut einer neuen Studie.
» mehr
Interviewpartner im Beitrag "Hamburg will 'sinnlose' Beschäftigung abschaffen. 1-Euro-Jobs auf dem Prüfstand" in der Nachrichtensendung von N24 am 18.03.2014
18.03.2014, Koblenz

"Gute Arbeit im öffentlichen Dienst - stimmen die Rahmenbedingungen?"

Vortrag beim 40-jährigen Jubiläum der Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft im dbb (BTB)

Montag, 17. März 2014

Werkverträge und Leiharbeit stärker in die Zange nehmen? Nordrhein-Westfalen präsentiert Studie zur gesetzlichen Eindämmung von Missbräuchen.
» mehr

Sonntag, 16. März 2014

Über Ungleichheit in einer Gesellschaft wird seit Anbeginn der Zeiten gestritten. Die einen argumentieren, sie wäre ein Treibmittel für gesellschaftlichen Fortschritt, denn durch die Ungleichheit würden sich die Menschen anstrengen, die eigene Position zu verbessern. Die anderen argumentieren hingegen, dass Ungleichheit zahlreiche negative Folgen in einer Gesellschaft zur Folge hat, nicht selten mit zerstörerischen Konsequenzen. Wie man sich selbst auch immer positioniert in dieser Kontroverse - eine neue Studie aus Großbritannien zeigt mit harten Daten: Ungleichheit kostet eine Menge Geld. Konkret: 39 Milliarden Pfund, umgerechnet 46,7 Mrd. Euro.
» mehr

Freitag, 14. März 2014

Schon mal was von "Nullstundenverträgen" gehört? Oder von philippinischen Lkw-Fahrern, die es in Deutschland für 628 Monat machen (müssen) - pro Monat natürlich?
» mehr

Donnerstag, 13. März 2014

Zwei "gute" Nachrichten aus der Welt der Werkverträge - zum einen für Schlachthöfe, zum anderen für die ganz unten. Anders formuliert: Die einen lassen sich bedienen, die anderen müssen es sich holen.
» mehr
Das "Betreuungsgeld" nimmt Fahrt auf. Oder doch nicht?
Immer dieses Durcheinander.
» mehr
Die Pflege und das Geld: Wiederbelebungsversuche der "Bürgerversicherung" und Wiederauferstehung der Kapitaldeckung im Mäntelchen eines "Vorsorgefonds"
» mehr
Von Österreich lernen in der Arbeitsförderung?
Auf den ersten Blick unbedingt.
» mehr

Mittwoch, 12. März 2014

VdK Rheinland-Pfalz schreibt Pflegepreis 2014 aus

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schreibt in diesem Jahr erstmals einen mit 10.000 Euro dotierten Pflegepreis aus. „Mit dem Preisgeld sollen insgesamt drei Nachwuchswissenschaftler aus Rheinland-Pfalz ausgezeichnet werden, die mit ihren Abschlussarbeiten zur Zukunftssicherung der Pflege beitragen“, erklärt VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger.

Eine ausführliche Ausschreibung mit Teilnahmevoraussetzungen und Bewerbungskriterien zum Pflegepreis 2014 gibt es hier: "Ausschreibung Pflegepreis 2014".

Ich bin Mitglied in der Jury für den ersten Pflegepreis Rheinland-Pfalz.

Bis zum 1. Juni 2014 können wissenschaftliche Abschlussarbeiten, die an einer rheinland-pfälzischen Hochschule verfasst und bewertet wurden, eingereicht werden.

Dienstag, 11. März 2014

Ein studierter Blick in die realen Untiefen der Kleinkindbetreuung. Von der Nicht-Einhaltung grottenschlechter Personalschlüssel, einer defizitären Kita-Finanzierung und fehlenden politischen Forderungen.
» mehr
Sozialpolitisch relevante Themen in den Medien - hier einige ausgewählte Video-Tipps aus der aktuellen Fernsehberichterstattung. Von Rente über Alleinerziehende, den öffentlichen Dienst bis hin zur Inklusion. Und die Akademiker kommen auch dran.
» mehr

Montag, 10. März 2014

Die "Kreativwirtschaft" und die dort herrschenden Zustände als Menetekel für viele andere?
» mehr
Wo kommen sie denn hin, die Ingenieure in Zeiten des "Fachkräftemangels"? Viele von ihnen landen in der Leiharbeit oder im Werkvertrag.
» mehr

Samstag, 8. März 2014

Die Diskrepanz wird immer krasser: Auf der einen Seite reißen die Erfolgsmeldungen nicht ab, die Arbeitslosigkeit erreicht angeblich historische Tiefstände, die Unternehmen lamentieren über einen immer schlimmer werdenden Fachkräftemangel und tausende Ausbildungsplätze können nicht mehr besetzt werden, auch wenn man Zugeständnisse an die jungen Leute macht. So die eine Seite. Das müsste sich auswirken auf die ökonomischen Austauschrelationen zwischen Angebot und Nachfrage, einfach gesagt: Die Bedingungen für die Arbeitnehmer müssten sich aufgrund der beschworenen Knappheitsrelationen deutlich verbessern und damit müssten auch beispielsweise die Löhne stärker ansteigen als sonst. Und man müsste pfleglicher als sonst mit den Fachkräften umgehen. Müsste, sollte ... Aber die Meldungen aus den Untiefen der Realität passen irgendwie nicht wirklich zu diesem Szenario.
» mehr
Internationaler Frauentag oder Tag der Rosenindustrie. Anmerkungen zu einigen scheinbar trockenen Zahlen und was hinter ihnen steht.
» mehr

Freitag, 7. März 2014

Armutsspiele? Viele Arme suchen ihr Glück im Glücksspiel und die Anbieter des Glücksversprechens aus dem Automaten suchen sich die Armen.
» mehr

Donnerstag, 6. März 2014

06.03.2014, Erfurt

„Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren und nachhaltig integrieren – wie kann öffentlich geförderte Beschäftigung dazu beitragen?“

Vortrag auf der Arbeitsmarktkonferenz „Integration und Fachkräftesicherung – Herausforderungen an die Arbeitsmarktpolitik auf Bundes- und Landesebene“ des Wirtschaftsministeriums Thüringen

Dienstag, 4. März 2014

Die Jobcenter und ihre Kosten. Von Umschichtungen und der eigentlichen Frage: Was machen und erreichen die mit fast 4,5 Mrd. Euro?
» mehr

Montag, 3. März 2014

Die Armen kommen ganz durcheinander: Die "Münchhausen-Theorie" des aus dem Gefängnis der Sozialhilfe ausbrechenden edlen Armen und die fatalistische Botschaft von der nicht aufhebbaren Klassengesellschaft. Und das an einem Tag.
» mehr

Sonntag, 2. März 2014

Wenn Ökonomen "Kinder an die Macht" fordern, dann sind Fragen angebracht. Vor allem, wenn es um eine angebliche "Diktatur der Rentner" geht.
» mehr