Dienstag, 31. Dezember 2013

Immer wieder geht es auch auf dieser Seite um das große Thema Hartz IV und Arbeitsmarktpolitik. Damit soll das nun definitiv vor dem Ende stehende Jahr 2013 abgerundet werden. "Steigender Strompreis belastet Hartz-IV-Empfänger", so ist ein Artikel von Thomas Öchsner in der Süddeutschen Zeitung überschrieben und er legt den Finger auf eine Wunde, die durch zwei Großbaustellen aufgerissen worden ist: Zum einen die Art und Weise der Kalkulation der Bestandteile im Regelsatz der Grundsicherung, die - so der Vorwurf - dazu führt, dass die steigenden Strompreise auch bei Normalverbrauch nicht ausreichend abgedeckt werden können. Und die steigenden Strompreise hängen nicht nur, aber eben auch zusammen mit der Art und Weise der Finanzierung des Ausbaus der regenerativen Energien, was im EEG geregelt ist und die über eine Umlage die Verbraucher zur Geldbeschaffung benutzt.
>> mehr

Montag, 30. Dezember 2013

Von dem (eigentlichen) Mehrheitsthema Drogen und Sucht, der Nicht-Debatte darüber und den Erfolgen derjenigen, die an legaler Suchtbefriedigung gut verdienen.
>> mehr

Samstag, 28. Dezember 2013

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und 2014 steht vor der Tür - und wenn man der Berichterstattung so folgt, dann kann man den Eindruck bekommen, wir sind wieder im Krieg. Auf alle Fälle im Krieg der Worte und die neuesten Vorstöße auf dem Feld der terminologischen Ausfälle kommen aus dem Süden des Landes, aus Bayern, genauer gesagt aus der CSU: "CSU plant Offensive gegen Armutsmigranten", meldet die Süddeutsche Zeitung.
>> mehr

Freitag, 27. Dezember 2013

Von der Last der Geschenke, ganz lebenspraktischer Hilfestellung vor Ort in Oberbayern, dem Staat als Weihnachtsmann und dem armutsbedingten Smog über griechischen Städten.
>> mehr

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Ob die SPD wirklich in die "Mindestlohn-Falle" tappt (oder schon mit dem Koalitionsvertrag getappt ist) sei an dieser Stelle mal dahingestellt. Aber das, was an aktuellen Debatten über das Thema Mindestlohn berichtet wird, zwingt einen förmlich dazu, auch zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem neuen Jahr das eigentlich geplante Stillschweigen zu brechen. Also, um es gleich am Anfang deutlich zu sagen: Es ist schon richtig putzig, wenn man von der CSU zu hören bekommt, ein Mindestlohn für die Saisonarbeiter aus Osteuropa würde die "Lebensmittelqualität" in Deutschland (Sie wissen schon, Deutschland mit dem harten D am Anfang) gefährden.
>> mehr

Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachten 2013, aus Sicht der Berufskunde und am Beispiel der Pfarrer (und Pfarrerinnen)

Zum Weihnachtsfest gehört auch die Erkenntnis, dass es - oftmals vergessen - viele Menschen gibt, die arbeiten müssen. Da fallen einem sofort die Pflegekräfte in den Kliniken, Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten ein, die Erzieher/innen in den Heimen oder Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe oder die Polizisten und Feuerwehrleute und viele andere mehr. Aber auch für eine ganz bestimmte Berufsgruppe ist Weihnachten vor allem Arbeit und sie stehen dabei gewissermaßen sogar im Mittelpunkt: Gemeint sind die Pfarrer (und je nach Arbeitgeber auch Pfarrerinnen). Schaut man auf die Pfarrer als Berufsgruppe, dann kann man an ihnen interessante Parallelen zur allgemeinen Arbeitsmarktdiskussion entdecken - vom angeblichen oder tatsächlichen "Fachkräftemangel" bis hin zur Globalisierung der Arbeitsmärkte.
>> mehr

Montag, 23. Dezember 2013

Auf der einen Seite die Perspektive einer Nie-mehr-irgendeine-Erwerbsarbeit für die Abgehängten, auf der anderen Seite der "Work-Life-Bullshit" als Opium für das Arbeitsvolk und das Ertragen schlechter Erwerbsarbeit.
>> mehr

Sonntag, 22. Dezember 2013

Jugendamtsmitarbeiter zwischen Weihnachtskrippenromantik und Kapitulation vor den real existierenden Verhältnissen. Und das nicht nur bei "Multiproblemfamilien", sondern auch zunehmend da, wo "heile Welt" zu sein scheint, aber immer weniger ist.
>> mehr
"Inklusion" jenseits der Sonntagsreden und des Koalitionsvertrages. Aus der kleinteiligen Realität einer gelingenden Umsetzung von Teilhabe an Arbeit für Menschen mit Behinderung.
>> mehr

Samstag, 21. Dezember 2013

"Mütterrente": Von der halbierten Gerechtigkeitslücke, der anteiligen Selbstfinanzierung durch die Rentner und dem Damoklesschwert der Systemfrage.
>> mehr

Freitag, 20. Dezember 2013

Die (professionelle) Altenpflege wächst, die (selbst zu tragenden) Kosten dafür besonders und im Schatten müht sich weiter das schwarze Schaf der Pflegefamilie.
>> mehr

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Mit dem Sollen, Wollen und dem, was dann wirklich passiert, ist es bekanntlich eine schwierige Sache. "Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach" (Matthäus 26,41) - diese Lebensweisheit kennen viele. Das gilt erst recht für so schwierige Fragen wie die Rollenmodelle zwischen den Geschlechtern und die Art und Weise der innerfamilialen Arbeitsteilung, wie es im Soziologendeutsch so heißt. Bei diesen Themen, die auch deshalb so sperrig sind, weil da ganz viele Werte und eigene biografische Erfahrungen bzw. Prägungen reinspielen, sind Ergebnisse empirischer Forschung durchaus hilfreich. Und solche wurden nun in Form einer Studie vorgelegt, bei der genauer hingeschaut wurde, was von den Hochschulabsolventen des Jahrgangs 2001 ein, fünf und zehn Jahre später geworden ist.
>> mehr
Studiogast in der Sendung "Der Tag: Aktuelles" bei Phoenix am 19.12.2013, 17:30 - 18:00 Uhr, zum Thema Rente und den anstehenden Rentengesetzen der Großen Koalition.
Das ist aber auch gemein - da wollte die nunmehr inthronisierte Große Koalition, nach der mehrwöchigen (bezahlten) Arbeitszeitverkürzung durch Sortierungs- und Selbstfindungsprozesse gewisser Akteure bedingt, endlich nach der formalen Machtübernahme einfach nur in die Weihnachtsfeiertage gehen und entspannt ins neue Jahr rutschen, da veröffentlichen diese Berufs-Sozial-Nörgler noch schnell ein paar unangenehme Zahlen aus der sich polarisierenden sozialen Realität des Landes. Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat heute seinen neuen "Armutsbericht 2013" vorgelegt.
>> mehr

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Von Putzfrauen, die ein Krankenhauskonzern in die Mangel nimmt, über Praktikanten in Bundesministerien, die sich glücklich schätzen können, umsonst arbeiten zu dürfen bis hin zu den Paketzustellern, den wahren Helden der Adventszeit.
>> mehr
Interview zum Thema "Arbeitsbedingungen der Paketzusteller" in der Sendung "Am Nachmittag" (SWR 4) am 18.12.2013, 16:00 - 18:00 Uhr

Dienstag, 17. Dezember 2013

Was Billigschlachter mit der Energiewende zu tun haben. Ein kleines Lehr- oder auch Schurkenstück über Zusammenhänge zwischen Energie- und Sozialpolitik.
>> mehr

Montag, 16. Dezember 2013

Interview zum Thema "Andrea Nahles wird Bundesministerin für Arbeit und Soziales" in der Nachrichtensendung "SWR Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz" am 16.12.2013, 21:45 - 22:00 Uhr
Interview zum Thema "Ausnahmen beim Mindestlohn: Arbeiter zweiter Klasse?" beim Internetradio "detektor.fm" am 16.12.2013
>> Audio-Datei
Schüler, Studenten, Rentner und Ehrenamtliche - laut CSU soll für sie der allgemeine Mindestlohn nicht gelten. Welche Folgen hätte das für den Arbeitsmarkt?
Der Mindestlohn und seine (potenziellen) Ausnahmen. Ab jetzt wird geredet und gefordert und verworfen.
>> mehr

Sonntag, 15. Dezember 2013

Das "Kollektivierungsdefizit" in seiner schärfsten Form: Von denen, die keine Petitionen zur Kenntnis nehmen, die nicht wählen gehen, die es eigentlich nicht mehr zu geben scheint.
>> mehr

Samstag, 14. Dezember 2013

Wie passt das zusammen? Klagen über Fachkräftemangel und Akademisierungswahn - und dann fällt die Zahl der neuen Ausbildungsverträge auf einen historischen Tiefstand. An der Passung liegt es, aber nicht nur.
>> mehr

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Aus der Welt der "Lowcost"-Wanderarbeiter, einer eigentlich mal gut gemeinten Richtlinie und einer neuen, die schutzlose Menschen noch schutzloser machen würde, aber das Gegenteil behauptet.
>> mehr

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Arme Rentner heute schon und morgen viel mehr von ihnen, wenn (nicht) ... Von der plausiblen Sicht auf das, was kommen wird und dem, was man eigentlich machen müsste.
>> mehr
Interviewpartner im Beitrag "Renteninformation: Viel zu hohe Altersbezüge versprochen" des Wirtschaftsmagazins "Plusminus" (ARD) am 11.12.2013, 21:45 - 22:15 Uhr
>> Video

Dienstag, 10. Dezember 2013

Interview zum Thema "Konsequenzen des Urteils zur Leiharbeit"  in der Sendung "Nordwestradio Journal" (Radio Bremen/NDR) am 10.12.2013, 17:30 Uhr

Mit Spannung haben zehntausende Leiharbeiter nach Erfurt geschaut. Dort hat das Bundesarbeitsgericht den Fall eines IT-Technikers verhandelt, der 3 Jahre als Leiharbeiter beschäftigt war und gegen diese Form der dauerhaften Leiharbeit geklagt hat. Im Extremfall hätte das Unternehmen den Mann nun festanstellen müssen, denn viele Beobachter hatten erwartet, dass das Bundesarbeitsgericht festlegt, wie lange ein Leiharbeiter im längsten Fall beschäftigt werden darf. Das hat es dann doch nicht getan - und zudem die Klage des IT-Technikers abgewiesen. Nordwestradio-Moderator Otmar Willi Weber sprach mit Stefan Sell, dem Direktor des Instituts für Bildungs- und Sozialpolitik (IBUS) der Hochschule Koblenz.
Das Bundesarbeitsgericht verweigert sich. Definition und Sanktionierung einer nicht mehr "vorübergehenden" Leiharbeit ist Aufgabe des Gesetzgebers. Jetzt bleibt - wie so oft - die Hoffnung.
>> mehr

Montag, 9. Dezember 2013

Die Frauen, die Lohnlücke zu den Männern und - ach, die Statistik.
>> mehr
Gutes tun - und wer zahlt? Unangenehme Fragen am Beispiel der Pflegeheime.
>> mehr

Samstag, 7. Dezember 2013

Väter beziehen immer häufiger, aber auch immer kürzer Elterngeld.
>> mehr

Freitag, 6. Dezember 2013

Hunderttausende Solo-Selbständige haben nichts vom Mindestlohn. Das ist ein Problem. Aber kein Problem des Mindestlohns.
>> mehr
06.12.2013, Mainz

„Zukunft der Beschäftigungsverhältnisse – Die da draußen (in der Cloud), wir hier drinnen (im Tarifvertrag)“

Vortrag auf dem „Betriebs- und Personalräteforum 2013: Zukunft der Arbeit“ der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Auch in Österreich das gleiche Problem wie in Deutschland: ein föderaler Flickenteppich bei der Kinderbetreuung. Und eine notwendige Debatte über Mindeststandards.
>> mehr

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Es geht leider nicht einfacher: Das real existierende Wohlstandsgefälle in der EU, eine eigentlich gut gemeinte Richtlinie sowie osteuropäische Billigarbeiter in Frankreich und am Bett von Pflegebedürftigen in Deutschland.
>> mehr

Dienstag, 3. Dezember 2013

Von Menschen mit Behinderungen auf einem Arbeitsmarkt mit Hindernissen. Und warum sich viele Unternehmen freikaufen und warum gut gemeint manchmal zum Gegenteil beitragen kann.
>> mehr

Montag, 2. Dezember 2013

Nicht schon wieder das gleiche Spiel, bitte nicht. Seit Jahren befindet sich die Pflegepolitik hinsichtlich der Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs wie in einer Schleife nach dem Muster "Und ewig grüßt das Murmeltier". Und die neue Koalition ist bekanntlich selbst noch in einer partiellen Abstimmungsschleife gefangen, also noch gar nicht im Amt, da muss man erneut solche Bitten an die Demnächst-Regierenden lesen: "Experten wollen rasche Umsetzung".
>> mehr
PISA prophylaktisch unter Feuer - das ist wirklich neu. Dabei gilt doch eigentlich: StEG, BiTe, BILWISS, LISA, Se- Mig, NEPS, ICILS: "Der Bedarf an Kennzahlen ist groß"
>> mehr

Sonntag, 1. Dezember 2013

Wie das Osteuropäer-Bashing in Großbritannien mit Ein-Euro-Jobs in Duisburg und dem Kindergeld in Offenbach zusammenhängt.
>> mehr
Stefan Sell: "Vom Kita-Chaos zum deutschen Betreuungsplatzwunder? Die Zukunft der Kitas". Vortrag im Rahmen der Sendereihe "Aula" auf SWR 2 am 01.12.2013, 8:30 - 09:00 Uhr
>> Audio-Datei