Dienstag, 16. Januar 2018

16.01.2018, Berlin

Zwischen partiellen Verbesserungen und der Angst des Torwarts beim Elfmeter: Die Sozialpolitik in Zeiten komplizierter Regierungsbildung

Vortrag auf dem Neujahrsempfang 2018 des AWO-Bundesverbandes
Interview "Die Sondierungsergebnisse in der Sozialpolitik: Müdigkeit trifft Verwaltung" (SWR 2) am 16.01.2018
» Audio-Datei
Beschlossen und doch nicht beschlossen, verhandelt und doch nicht verhandelt. Das Sondierungsergebnis ist kein Koalitionsvertrag, aber immerhin ein Anfang. Auf 28 Seiten finden sich manche Aussagen, einige sind konkret, andere wirken wie in Butter gemeißelt und viele fehlen schlicht. Der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Prof. Stefan Sell von der Hochschule Koblenz findet in dem Werk mehr Verwaltung als Gestaltung.

Montag, 15. Januar 2018

Umrisse einer GroKo neu. Teil 3: Gesundheitspolitik und Pflege
» mehr
Interview zum Thema "Chaos bei der Leistungsgewährung in Jobcentern" im Politikmagazin "defacto" (HR-Fernsehen) am 15.01.2018
Interview zur Sozialpolitik im Sondierungspapier: "Man hätte sich deutlich visionärere Vorschläge erhofft" in der Sendung "Wirtschaft und Gesellschaft" (Deutschlandfunk) am 15.01.2018

Sonntag, 14. Januar 2018

Umrisse einer GroKo neu. Teil 2: Die Rente
» mehr

Samstag, 13. Januar 2018

Umrisse einer GroKo neu. Teil 1: Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht
» mehr

Donnerstag, 11. Januar 2018

Kampagnen-Welt der Wohlfahrtsverbände: Unerhört!, sagt die Diakonie und Jeder Mensch braucht ein Zuhause die Caritas.
» mehr
Interview zum Thema "Fachkräftemangel im Handwerk - woran liegt's und wie gegensteuern?" (hr-info) am 11.01.2018
» Audio

Mittwoch, 10. Januar 2018

Eine deutliche Erhöhung der Regelsätze in der Grundsicherung fordert das "Bündnis für ein menschenwürdiges Existenzminimum".
» mehr
Interview zum Thema "Pflegenotstand und was man dagegen machen könnte" in der Nachrichtensendung "MDR aktuell" (MDR-Fernsehen) vom 10.01.2018
» Video

Vor dem Interview lief dieser Beitrag: "Altenpflege: Pflegeheim-Preise werden zum Armutsrisiko"
» Video
Studiogast zum Thema "Anstieg der Anträge für Elterngeld Plus sowie sozialpolitische Punkte bei den aktuellen Sondierungsgesprächen für eine Große Koalition" bei Phoenix am 10.10.2018
» Video

Dienstag, 9. Januar 2018

Interviewpartner im Beitrag Kollegen zweiter Klasse: Warum es in der Arbeitswelt noch immer große Ungerechtigkeiten gibt" des Politikmagazins "Report Mainz" (ARD) am 09.10.2018
» Video
Sechs Prozent mehr Lohn und mehr Zeit fürs Private: Das fordert die IG-Metall in der aktuellen Tarifrunde. Doch während viele Metaller, gerade im Südwesten, von guten Tariflöhnen profitieren, müssen Millionen Menschen in Deutschland darauf verzichten. Selbst in der Metallbranche. Hinzu kommen prekäre Beschäftigungsformen wie Leiharbeit und Werkverträge. Herrscht in Deutschland eine Zwei-Klassen-Gesellschaft am Arbeitsmarkt? Was bedeutet das für die Renten der Betroffenen, und was kann die Politik tun? REPORT MAINZ geht auf Spurensuche, spricht mit Betroffenen und Experten.
Interview zum Thema "Warnstreiks der IG Metall" in der Nachrichtensendung "SWR Aktuell Rheinland-Pfalz" (SWR-Fernsehen) am 09.01.2018
» Video
Von Crowd- und Clickworkern bis zum scheinselbständigen Bauarbeiter: Nicht nur die Unfallversicherung will eine Sozialabgabenpflicht. Aber wie an die Beiträge kommen?
» mehr

Montag, 8. Januar 2018

Zahlenhubereien mit plakativen Wirkungen: Wenn BILD mal wieder zu rechnen versucht. Am Beispiel "der" Flüchtlingen in "den" Sprachkursen.
» mehr

Sonntag, 7. Januar 2018

Hartz IV als Teil einer "Angstspirale" im Sozialstaat - eine bekannte These, diesmal aus dem sozialdemokratischen Umfeld.
» mehr

Freitag, 5. Januar 2018

Die untrennbare andere Seite der bezahlten Erwerbsarbeit: Wertvolle unbezahlte Arbeit und die in Franken und Euro.
» mehr

Mittwoch, 3. Januar 2018

Frohe Kunde aus dem "Jobwunderland" Deutschland. Da lohnt ein genauerer Blick auf die Zahlen und die andere Seite der Medaille.
» mehr
Interview zum Thema "Warum Langzeitarbeitslose kaum von der positiven Arbeitsmarktentwicklung profitieren und was man machen könnte" (SWR Aktuell) am 03.02.2018

Montag, 1. Januar 2018

Alle Welt schaut auf Finnland und das (angebliche) Experiment mit dem bedingungslosen Grundeinkommen. Kaum einer auf die anderen Arbeitslosen.
» mehr

Sonntag, 31. Dezember 2017

Go Austria, Hartz. Was für eine Bescherung: Kurz IV
» mehr

Freitag, 29. Dezember 2017

Positive Nachrichten über die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen. Wenn es denn so einfach wäre.
» mehr

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Interviewpartner im Beitrag Tarifflucht im Einzelhandel: Wenn Wettbewerb die Löhne drückt (Deutschlandfunk) am 27.12.2017
Der Einzelhandel floriert, die Deutschen sind in Kauflaune: Umsatz und Gewinn sind auf Rekordniveau. Doch die Löhne bleiben wegen der im Handel grassierenden Tarifflucht niedrig. Wachstum auf dem Rücken der Beschäftigten - eine Zumutung.

Samstag, 23. Dezember 2017

Die vieldiskutierte Herrschaft der Algorithmen am Beispiel der Entscheidung über Leben und Tod. Ein Todes-Algorithmus "nur" als ein weiteres Geschäftsmodell?
» mehr 
Interview zum Thema "Verwarngelder des Ordnungsamtes gegen Obdachlose in Frankfurt" (hr-iNFO) am 23.12.2017

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Organisierte Kriminalität in der ambulanten Pflege und ein wirkungsloser Papiertiger seitens des Staates?
» mehr
Interview im Beitrag "Draußen vor der Tür - Obdachlos in Deutschland" in der Sendung "Der Tag" (HR 2) am 21.12.2017
Eine Matte, eine Decke. Sie schlafen in Hauseingängen, Geschäftspassagen oder in den B-Ebenen der U-Bahn-Stationen. Ein solches Dach über dem Kopf ist besser als gar keines, vor allem im Winter. Über 50 000 Menschen leben in Deutschland auf der Straße. Sie sind obdachlos, in einem der reichsten Länder der Erde. Jeden Winter sterben einige von ihnen, sie erfrieren. Die Obdachlosen sind nur die sichtbare Spitze einer dramatischen Entwicklung. Weit mehr Menschen sind ohne Wohnung, insgesamt über 800 000. Das sind 150 Prozent mehr als 2014! Wer Glück hat, kommt bei Bekannten unter, lebt in Notunterkünften, Übergangswohnheimen oder im Wohnwagen. Nicht erst die Zuwanderung aus anderen europäischen und nicht-europäischen Ländern hat die Wohnungsnot so dramatisch werden lassen, politische und strukturelle Fehlentscheidungen zeigen ihre Folgen. Wo gibt es noch bezahlbaren Wohnraum? Welchen Stellenwert hat Armutsbekämpfung auf der politischen Agenda?


Mittwoch, 20. Dezember 2017

Lkw-Fahrer und arbeitslose Selbständige als Gegenstand der Rechtsprechung des EuGH.
» mehr

Dienstag, 19. Dezember 2017

Zulassung zum Medizinstudium: Das Bundesverfassungsgericht und die Windmühlen einer gerechteren Selektion im Verteilungskampf inmitten von wenig Angebot und viel Nachfrage.
» mehr